Berufsberechtigung

Zur selbständigen Ausübung des ärztlichen Berufes als Ärztin und Arzt für Allgemeinmedizin oder als Fachärztin und Facharzt bedarf es des Nachweises der Erfüllung

  • der allgemeinen Erfordernisse
  • der für die Ärztin/den Arzt für Allgemeinmedizin oder für die Fachärztin/den Facharzt vorgeschriebenen besonderen Erfordernisse
  • der Eintragung in die Ärzteliste

Allgemeine Erfordernisse:

  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit einer der übrigen Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft
  • die Eigenberechtigung
  • die Vertrauenswürdigkeit
  • die gesundheitliche Eignung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Besondere Erfordernisse:

  •  das an einer Universität in der Republik Österreich erworbene Doktorat der gesamten Heilkunde oder ein gleichwertiger, im Ausland erworbener und in Österreich als Doktorat der gesamten Heilkunde nostrifizierter akademischer Grad
  • im Falle der/des Fachärztin/Facharztes für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ein Qualifikationsnachweis zur Ausübung des zahnärztlichen Berufs nach den Bestimmungen des Zahnärztegesetzes, BGBl. I Nr. 126/2005,
  • das von der Österreichischen Ärztekammer ausgestellte Diplom über die erfolgreiche Absolvierung einer praktischen Ausbildung nach den für die Ärztin/den Arzt für Allgemeinmedizin oder für die Fachärztin/den Facharzt geltenden Ausbildungserfordernissen.

Ausbildungserfordernisse für die Ärztin/den Arzt für Allgemeinmedizin:

  • die mindestens dreijährige praktische, mit Erfolg zurückgelegte Ausbildung in anerkannten Ausbildungsstätten, Lehrpraxen, Lehrgruppenpraxen und Lehrambulatorien im Rahmen von Arbeitsverhältnissen die mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Ärztin/zum Arzt für Allgemeinmedizin.

Ausbildungserfordernisse für die Fachärztin/den Facharzt:

  • die mindestens sechsjährige praktische, im betreffenden Sonderfach und in den hiefür einschlägigen Nebenfächern mit Erfolg zurückgelegte Ausbildung in anerkannten Ausbildungsstätten, Lehrpraxen, Lehrgruppenpraxen und Lehrambulatorien im Rahmen von Arbeitsverhältnissen
  • die mit Erfolg abgelegte Facharztprüfung


Gesetze/Verordnungen:

-> Novelle Ärztegesetz 1998
-> Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung 2006, BGBI. II Nr. 286/2006
-> Verordnung über die arbeitsmedizinische Ausbildung von Ärzten, BGBI. Nr. 489/1985
-> Universitätsgesetz 2002, BGBI. I Nr. 120
 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Juni 2012

 




Sie sind hier: WegweiserRechtliche Rahmenbedingungen der Medizin

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at